Schoko-Karamellkuchen mit Erdnüssen

Schokokuchen datet Erdnuss-Karamell

Achtung – ich warne Euch vor! Schon beim lesen dieses Rezepts, werdet Ihr vermutlich sabbernd vorm Bildschirm hängen, denn dieser Schoko-Erdnusskaramell-Kuchen ist eine Wucht!

Aber wen wunderts, denn wenn Schokolade & Erdnusskaramell ein Date haben, können die Geschmacksfunken ja eigentlich auch nur sprühen!

Wenn Ihr den saftigen Schokokuchen dann aus dem Ofen holt und mit dem Erdnuss-Karamell-Mix verziert habt, gibt’s quasi kein Halten mehr! Ich selbst musste mich wirklich zusammenreißen, denn der Kuchen sollte schon noch eine Weile durchziehen, damit das Karamell noch schön in die Tiefen des Kuchens dringen kann. Aber danach gibt’s ne Geschmacksexplosion – versprochen!

Und Kalorienbombe hin oder her! Die Bikinifigur muss doch eh erst wieder im Sommer stehen! Und was gibt es Schöneers, als sich an einem kalten, grauen Herbsttage unter eine kuschelige Decke auf dem Sofa zu lümmeln & dabei in den saftigsten Schokokuchen aller Zeiten zu beißen?! ❤ Lecker!!!

Los geht’s:

Zutaten (für eine Kastenform, 25-30 cm):

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter (weich)
  • Fett und Mehl für die Form
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 150 g + 100 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 100 ml Milch
  • 75 g ungesalzene geröstete Erdnusskerne
  • 150 g Schlagsahne + (optional 1 Becher Schlagsahne, die man zum Kuchen reicht)
  • Salz
  • Holzspieß

Zubereitung:

  1. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2).
  2. Die Schokolade in Stücke brechen. Mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eine Kastenform (ca. 25-30 cm Länge; ca. 1,8 l Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben.
  3. Eier und 150 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts 6–8 Minuten schaumig schlagen. Es lohnt sich, wenn man wirklich so lange rührt, denn auf diese Weise wird der Kuchen richtig fluffig!
  4. Die flüssige Schokomischung unter die Eiercreme rühren. Mehl, Backpulver und Natron mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unter den Teig rühren.
  5. Den Teig in die gefettete Kastenform füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen 50–60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sollte er oben zu dunkel werden, könnt Ihr den Kuchen einfach nach ca. 40 Minuten mit Alufolie abdecken.
  6. Den Schokokuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter ca. 10 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen.
  7. Anschließend den warmen Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals einstechen.

Und jetzt kommt es zu Date von Schoko & Erdnusskaramell! ❤

8. 100 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Nüsse und Sahne zugeben, aufkochen und so lange köcheln, bis sich der Karamell wieder gelöst hat. 1 Prise Salz einrühren.
9. Dann da flüssige Karamell auf dem warmen Kuchen verteilen. Dabei wieder mehrmals in den Kuchen einstechen, damit der Karamell in die Löcher fließt. Auskühlen lassen und genießen! Wer mag kann noch geschlagene Sahne dazu reichen.

Keine Frage: Bei diesem Date hat es definitiv gefunkt! 😉

Rezeptquelle: Lecker.de

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schokokuchen datet Erdnuss-Karamell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s