Möhrchenkuchen

Frühling ist, wenn’s Carrot Cake gibt

Ohhhhhh….es duftet nach Frühling, es duftet nach Carrot Cake!

Geht es Euch auch jedes Jahr wieder so? Das Herz tanzt und die Laune steigt, wenn die ersten Bäume grün und rosa blühen, die Winterjacke im Schrank verschwindet und ihr morgens vom lauten Vogelgezwitscher aufwacht. Herrlich! Ich liebe Frühling und mache drei Kreuze, dass der Winter endlich vorbei ist. Weihnachtsplätzchen hin oder her – ich bin einfach kein Wintermensch.

Endlich wieder leckere Rhabarber und Spargel. Endlich wieder im Hellen zur Arbeit fahren und die Nase von der Sonne kitzeln lassen. Meine Frühlingsgefühle spielen schon jetzt komplett verrückt. DAS muss gefeiert werden und zwar mit dem leckersten, saftigsten und weltbesten Carrot Cake ever!

Ein Kuchen, der in der Zubereitung einfacher nicht sein könnte. Okay, Nüsse knacken & Möhren per Hand raspeln dauert ein bisschen, aber ist auch relativ schnell erledigt.

Vielleicht ist der Möhren-Kuchen genau das Richtige, um Euren Liebsten die Ostertage zu versüßen?

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 150 g brauner Zucker
  • 150 ml Öl (Maiskeimöl)
  • 2 Eier (M)
  • 2 EL Milch
  • 200 g Karotten, geraspelt
  • 2 EL Backpulver
  • 100 g Walnüsse, gehackt
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für den Guss:

  • 50 g Butter (weich, Zimmertemperatur)
  • 1-2 TL  Vanillezucker
  • 75 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 175 g Puderzucker

Deko:

  • Dekorblüten von Dr. Oetker
  • 12-16 Walnusshälften zum Verzieren

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Walnüsse hacken und in einem Gefrierbeutel geben, zu knoten und mit einer Kuchenrolle ordentlich drauf hauen und klein hacken.
  3. Karotten reiben.
  4. Alle Teigzutaten mit dem Mixer ordentlich vermischen, in eine Backform (z.B. 26er Springform) geben und im Ofen bei 180°C 30-45 Minuten backen.
  5. Den Kuchen auskühlen lassen.
  6. Für die Glasur den Frischkäse, Butter, Vanillezucker, etwas Wasser und Puderzucker mit dem Mixer vermischen, bis alles cremig ist. Den abgekühlten Kuchen damit überziehen und mit Walnüssen oder anderen Toppings verzieren.
  7. Mhhmmmhhhh…fertig! Entweder sofort naschen oder den Carrot Cake im Kühlschrank lagern. Wenn er eine Nacht durchzieht schmeckt er sogar noch saftiger.

Tipp: Die Zutaten für die Glasur sollten alle eine ähnliche Temperatur haben, dann wird die Konsistenz richtig schön cremig.

Lasst es Euch schmecken und genießt den Frühling! ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s